Entdecken wir unentdecktes Land!

Wir sind neugierig auf Afrika und Gabun, wahrscheinlich wie viele Reisende. Das Land an der Westküste südlich von Afrika mit der Verkehrssprache Französisch könnte viel bieten. Mit unserer Webseite erkunden wir Reisemöglichkeiten.

Die Botschaft von Gabun wurde gebeten, uns mit Unterlagen zu helfen, jeden Moment können Informationen und Bilder eintreffen. Dann wird die Webseite gefüllt. Jetzt, trotz Besuch in Genf und mehrerer Telefonate und E-Mails kapitulieren wir.

Heute schon lesen Sie einige Infos zu Reisezielen in Gabun:
Reiseziele in Gabun

Auch die Tipps haben wir bearbeitet:
Reisetipps zu Gabun

Selbst sind wir noch nicht in Gabun gewesen. Doch wir bauen Webseiten mit Informationen zu Afrika.

Wir bieten eine Plattform für Reiseführer, Travelguide.Africa, wo sich Einheimische eintragen können, wenn Sie diese Tätigkeit anbieten.
Website Travelguide.Africa (in englisch)

Fairtrade nehmen wir ernst und publizieren Ideen und Erkenntnisse
Webseite zu Fairtrade

Mit unseren Reiseveranstalter GuS.Reisen können wir Reisen nach Gabun organisieren und verfolgen eine transparente Politik
Reiseveranstalter Glücklich und Sanft Reisen

Vor allem ist für uns Durchhaltevermögen gefragt. Wir wissen, Gabun muss ein sehr schönes Land sein. Jedoch zeigen die Machthaber wenig Interesse am Tourismus. Kommen doch damit neue Ideen und andere Ansichten. Trotzdem wollen wir den Weg für Reisen nach Gabun weiter bereiten. Tourismus kann viel zur Entwicklung beitragen, wird er denn auch respektvoll und gleichzeitig forsch angegangen.

Gerne freuen wir uns auf Ihre Anregungen.

Reiseziele in Gabun

Libreville und seine Strände
Die Hauptstadt von Gabun ist umgeben von palmengesäumten Stränden. Der bekannteste Strand ist Point Denis, der auf einer Halbinsel liegt. Von Libreville kann man den Strand mit Booten innerhalb von einer halben Stunde erreichen.

In der Nähe befindet sich der Pongara
Point Denis is the best known seaside resort in Gabon. It lies on a peninsula between the Atlantic Ocean and the Gabon Estuary, across which boats sail to Libreville. It also lies near the Pongara National Park
Ivindo Nationalpark
Die spektakulären Kongou Wasserfälle stürzen hier inmitten der Tropen 60 Meter tief herab

Lamberene
1924 gründete Albert Schweitzer sein Hospital, welches heute noch über 30000 Patienten behandelt. Sein Haus kann besichtigt werden. Die Besucher erhalten Einblicke in die Bewirtschaftung des Hospitals, es wird viel über das Engagement von Albert Schweitzer erzählt und Lamberene zeigt Afrika, wie es ist, grossartige Natur und Menschen.

Wir alle kennen Albert Schweitzer als engagierte Persönlichkeit, der mit seiner Frau Helene Schweitzer, das Spital aufgebaut hat. Seine Einstellung zum Leben und der Ehrfucht davon prägt heute noch viele engagierte ehrenamtlich Tätigen. Viele Aerzte und Krankenschwestern setzen sich noch heute stark für die Behandlung von Menschen in Afrika ein.

In der Schweiz gibt es eine engagierte Hilfsorganisation, die Gelder für Lamberene sammelt und über die Aktivitäten regelmässig informiert:
www.albert-schweitzer.ch

Leonie Canyons
Krater, die wie Finger von Felsen mit viel Grün überzogen sind, lassen viele spirituelle Gedanken wach werden.

Loango National Park
Sie sehen hier Savannen und Dschungel und treffen auf eine reiche Tierwelt, wie viele lebhafte Schimpansen Rudel.

Tipps zu Gabun

Wir haben hier einige Tipps zu Gabun zusammen gestellt.

Reisevorbereitung
Aktuell gibt es nur von Bradtguides einen Reiseführer in Englisch. Einige wenige touristische Informationen im Netz sind hauptsächlich auf französisch. Ansonsten gut glück und recherchieren. Sollten Sie einen guten Link haben, schreiben Sie uns bitte.

Visa
Wenn Sie nach Gabun einreisen möchten so benötigen Sie ein Visum. Für die Schweiz bieten wir Ihnen einen Visadienst (www.visadienst.ch/gabun) und haben auch die Infos dazu veröffentlicht.

Anreise
Wahrscheinlich werden Sie mit dem Flugzeug anreisen. Lediglich die Hauptstadt Libreville verfügt über einen Flughafen. Folgende Fluglinien fliegen Gabun an:

Africa Aviation
Air France
Ethiopian Airlines
Royal Air Maroc

Budget
Libreville zählt in Sachen Hotels zu den teuersten Städten der Welt. Essen und Trinken wird importiert. Das Trinkwasser in Flaschen kostet soviel wie Bier. Was wollen Sie da den hohen Bierkonsum kritisieren.

Reisen kann schwierig, zeitaufwändig und teuer sein oder überhaupt nichts davon. Auf eigene Faust reisen kann eine fantastische Gelegenheit sein, das Land kennen zu lernen. Die Menschen sind sehr gastfreundlich.

Transportmittel
Zug Gabun hat eine funktionierende Bahnstrecke, die Transgabonais mit 20 Stationen von Libreville nach Franceville. Zudem gibt es immerhin 9000 km Strassen, die mit Minibussen bedient werden.

Sprache
Es gibt einige einheimischen Sprachen, die Verkehrssprache ist französisch. Sie werden damit gut zurechtkommen. Jedoch ist die Analphabetenrate hoch, die Menschen werden sich gerne mit Ihnen irgendwie verständigen.

Feiertage
Es ist wie in den meisten afrikanischen Ländern, christliche Feste werden gefeiert und zu Ehren der Unabhängigkeit gibt es immer einen Feiertag.

Neujahr 1. Januar
Erneuerungstag 12. März
Ostern (März oder April)
Tag der Arbeit 1. Mai
Pentekoste Wochenende (Mai lder Juni)
Unabhängigkeitstag 17. August
Geburtstag des Propheten 19. August
Allerheiligen 1. November
Weihnachten 25. Dezember

Anstand
Zu Anstandsregeln könnte man ein Buch schreiben und dennoch die Situation nicht erfassen. Gelassenheit, Freundlichkeit und nicht den reichen Europäer heraushängen lassen, ist wichtig. Grosszügigkeit, dabei sich nicht ausnutzen lassen. Nicht einfach fotografieren und um Erlaubnis bitten, das Foto zu behalten. Ehrlich über sich erzählen und auf die Menschen zugehen. Was wäre sonst noch wichtig?

Reiseveranstalter (alle in Libreville)

Euroafrique
Das Personal scheint auch aus Franzosen zu bestehen, sie haben eine wunderbare Webseite:

Tel +241 01 76 27 87
eurafrique_voyages@yahoo.fr
www.facebook.com/Eurafrique-Voyages
www.gabon-destinationinsolide.com

Ngondetour
Tel. +241 01 44 16 06www.ngondetour.com

Unser Ziel ist es den Tourismus zu entwickeln, wir haben daher mit der Universität Kontakt aufgenommen. Wir hoffen, dass viele junge Menschen motiviert werden, sich im Tourismus zu engagieren.

Universität Omar Bongo
contact@uob.ga
www.uob.ga

Allen Links gemeinsam, ist das wir keine Antwort erhalten haben. Schade wir haben uns Kontakte und Informationen aus Gabun gewünscht.

Warum bauen wir die Webseite von Gabun?

Bei unseren Impressum interessiert Sie, wer hinter der Webseite von Gabun steckt. Es ist T, eine Genossenschaft für Tourismus mit Sitz in Zürich, Schweiz, jeder darf Genossenschaftsanteile zeichnen. Bezüglich der Inhalte und für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an den Journalisten, der die Webseite mit Inhalten füllt:

Stephan Zurfluh
Altenburgstr. 5
CH-5430 Wettingen

Tel. +41 56 426 54 30
info@i-p-s.ch

Die Webseite von Gabun ist eines von vielen Projekten, die wir auf unseren Reisen.Haus veröffentlichen. Gerade für Afrika wollen wir den Tourismus fördern. Wir stellen uns dabei hauptsächlich eine Art von Reisen vor, die Menschen zusammen bringt. Für Gabun muss man sich Zeit nehmen, der Kulturschock ist zu gross und es bedarf einiger Zeit sich an das unterschiedliche Leben zu gewöhnen.

Tourismus kann die Infrastruktur verbessern und das Leben im Land angenehmer machen. Arbeitsplätze für den Tourismus können relativ leicht und kostengünstig geschafffen werden. Die Begegnung mit Reisenden könnte Vorurteile abbauen und Verständnis für die jeweilige Situation schaffen.

Für das tropische Afrika haben wir einige weitere Länderwebseiten:

Aethiopien
Ghana
Malawi
Mosambik
Ruanda

Weitere Webseiten sind geplant, schauen sich unsere Länder an:

Länder Webseiten im Reisen.Haus

Unser Ziel ist eine authentische Berichterstattung und wir laden jeden ein, daran mitzuwirken.